Chataktivitäten
Folgende User sind im Chat:

ShaitanJr
Hauptmenü
News - Übersicht
Interaktiv
Top 10 Artikel
Social Networks
In folgenden sozialen
Netzwerken sind wir
ebenfalls zu finden:

Youtube Kanal von Baltarsar und den WF Projekten

Twitter  Weltenfinsternis Projekte bei Facebook
 
Komm uns doch einfach
auch hier besuchen.
Wir freuen uns auf dich.
 
Bei Facebook ein Like,
wenn dir unsere Seite
gefällt, würde uns auch
erfreuen. lächeln
 

Gothic gegen Kinderarmut - Das Lügengerüst von Heinz Madsen und Frau Vicky Heinrich - Teil 2
(16 Bewertungen, Durchschnitt: 4.75 von 5)
Geschrieben von: Baltarsar   
Montag, den 26. Mai 2014 um 12:05 Uhr
 
Gothic gegen Kinderarmut - Das Lügengerüst von Herrn Madsen und Frau Heinrich-Teil 2
 
 
 
Teil 2
 
 
Dunkle Grüße verehrte Gothic Gemeinschaft,
 
 
wie die Überschrift schon erahnen lässt, möchte ich mich heute mit dem Lügengerüst von Herrn Heinz Madsen und Frau Vicky Heinrich befassen. Hiermit kündige ich schon mal vorsorglich an, dass dieser Beitrag etwas länger wird. Aus welchen Gründen können wir uns ja sicherlich alle denken. Es gab viele, sehr sehr viele Lügen. Allein mit den Lügen dieser beiden "Veranstalter" könnte man ein ganzes Buch füllen. Aus diesem Grund werde ich mich in diesem Teil nur auf 3 der schwerwiegensten Lügen beziehen. In den weiteren Teilen werde ich mich aber noch mit weit mehr Lügen von den beiden Herrschaften befassen.
 
Die Lüge vom sogenannten Orgateam
 
Jeder gut organisierte Veranstalter weiß es und jeder klar denkende Mensch weiß es, dass man eine Veranstaltung nicht alleine auf die Beine stellen kann. Jeder der dies schoneinmal versucht hat ist an den schier unzähligen Aufgaben gescheitert. Deshalb haben renomierte Veranstalter auch eine ganze Scharr Menschen um sich, die ihnen bei der Organisation eines solchen Events helfen. Meist sind es professionelle Eventmanagementbüros, die diese organisatorischen Aufgaben übernehmen.
 
Nun Gothic gegen Kinderarmut sollte als ein gemeinnütziges Event stattfinden, also dachte sich Herr Heinz Madsen und Frau Vicy Heinrich, dass sie das schon alles allein schaffen. Es wäre auch nicht hilfreich gewesen, wenn Profis mit Hand angelegt hätten, da hätten sie ja vieles preisgeben müssen. Intransparenz war den beiden von Anfang an ja sehr wichtig.
 
Als dann fragen nach einem Organisationsteam laut wurden, reagierten die beiden natürlich umgehend, denn schließlich wollten sie die Leute beruhigen. Nun könnte man denken, dass sie so reagieren und Menschen um ihre Unterstützung bitten und sie fragen ob sie in der Organisation mitwirken wollen. Ja so könnte man denken, wenn man Herrn Heinz Madsen und Frau Vicky Heinrich nicht kennen würde. Denn die beiden sind was das angeht sehr kreativ. Die beiden bauen kein reales Orgateam um sich auf. Nein die beiden schreiben einfach Namen auf eine Liste.
 
Wie sind sie an diese Namen gekommen?
 
Mit den dazugehörigen Leuten hatten sie teilweise nur flüchtigen Kontakt. Aber es waren Leute die das Benefiz Gothic gegen Kinderarmut unterstützen wollten. Aber unter keinen Umständen wollten oder hatten die Leute etwas mit der Organisation zu tun.
 
Das war Herrn Heinz Madsen und Frau Vicky Heinrich aber völlig egal. Sie setzten die Namen auf die Liste und veröffentlichten diese Liste mit der Überschrift "Das Orgateam von Gothic gegen Kinderarmut". Wochenlang wurde es von niemandem bemerkt. Keinem ist es wirklich aufgefallen. Nur diejenigen, die nachgefragt hatten waren jetzt beruhigt und neue Unterstützer und Besucher der Facebookgruppe von Gothic gegen Kinderarmut wurden arglistig und vorsätzlich getäuscht.
 
Selbst diejenigen, die auf der Liste standen wussten gar nicht, dass sie in diesem Sinne mit Gothic gegen Kinderarmut in Verbindung gebracht wurden. Es wurden also ihre Namen missbräuchlich verwendet um bei anderen Eindruck und Vertrauen zu schinden. Erst als ich die Namen des Orgateams in der Facebookgruppe von Gothic gegen Kinderarmut einmal veröffentlichte und das Orgateam um eine Stellungnahme bat, warum denn die öffentliche Gruppe von Gothic gegen Kinderarmut auf geschlossen gesetzt wurde, erkannten diejenigen, die auf dieser Liste standen die arglistige Täuschung und dementierten glaubwürdig und entsetzt jemals zum Orgateam von Gothic gegen Kinderarmut gehört zu haben. Einige von ihnen haben auch rechtliche Schritte gegen Herrn Heinz Madsen angekündigt.
 
Somit kann man zusammenfassend sagen, dass es praktisch nie ein Orgateam bei Gothic gegen Kinderarmut gab und das Interessenten, Unterstützer, Bands und Partner arglistisch getäuscht wurden.
 
Die Logo Lüge
 
Ganz oben auf dieser Seite seht ihr das Logo von Gothic gegen Kinderarmut. Der Schriftzug "Abgesagt" wurde von mir daraufgesetzt, nachdem ich mir die Verwendungserlaubnis vom Urheber dieser Grafik eingeholt habe. Nun fragt man sich, warum Heinz Madsen mir die Erlaubnis zur Verwendung seiner Grafik gibt, obwohl dies ja bedeuten würde, dass ich somit der gesamten Gothicszene klarmachen würde, dass das Benefiz Gothic gegen Kinderarmut abgesagt ist.
 
Ja Heinz Madsen hat mir die Genehmigung auch nicht erteilt, denn es ist nicht seine Grafik. Er ist also auch nicht der Urheber dieser Grafik. Heinz Madsen hat diese Grafik aber für den Druck von T-Shirts freigegeben ohne die Genehmigung vom Urheber dazu gehabt zu haben. Aber das es Herr Madsen mit dem Urheberrecht nicht so genau nimmt, haben wir ja in Teil 1 schon angerissen und durften wir alle in seinem Interview mit Dark-News.de auch hören. "Geklaut werden darf!" dies waren die Worte von Heinz Madsen und so hat er es mehrfach selbst wohl auch gehalten, was Grafiken betrifft..
 
Heute behauptet Heinz Madsen, dass er nie behauptet hat Urheber dieser Grafik gewesen zu sein. Folgende Grafik beweist das Gegenteil. Diese Grafik wurde meiner Redaktion durch einen Informanten zugespielt.
 
Gothic gegen Kinderarmut - Die Logo Lüge
 
Das Logo wurde entworfen von einem Bekannten von uns. Dem Gründer vom n.e.V. (nicht eingetragener Verein) Gothic gegen Missbrauch und Gewalt, Enrico Zielke. Dieser entwickelte die Logografik für Gothic gegen Kinderarmut und war und ist somit Urheber dieser Grafik.
 
Somit ist die Logo Lüge von Heinz Madsen auch aufgedeckt.
 
Die Lüge um Unicef
 
Heinz Madsen behauptete sehr gerne auch gegenüber der zu begünstigenden Institutionen, dass eine Botschafterin von UNICEF mit in seinem Team wäre und das UNICEF die eingenommen Spendengelder dann verwaltet und an die begünstigten Institutionen verteilt.
 
Aber am besten lass ich ihn dazu selbst etwas sagen:
 
Gothic gegen Kinderarmut - Die Unicef Lüge
 
Ja und bevor ich dazu etwas sage, lasse ich UNICEF Leipzig lieber selbst etwas dazu sagen.
 
Gothic gegen Kinderarmut - Die Unicef Lüge Teil 2
 
Mehr muss ich wohl zu der UNICEF Lüge nicht mehr schreiben. Außer, dass er auch hier der Lüge ganz klar überführt ist. Auch hier möchte ich mich bei dem Informanten bedanken, der mir die Grafiken hat zukommen lassen.
 
So liebe Gothic Gemeinschaft, für diesen Teil soll es das auch erstmal gewesen sein. Denn das sind die 3 schwerwiegensten Lügen. Mehr Bühne wollen wir Heinz Madsen und Vicky Heinrich hier nicht bieten, deshalb haben wir die Berichterstattung hier vorläufig eingestellt. In den Kommentaren könnt ihr eure Erfahrungen gerne noch mitteilen. Auch gibt es bei Facebook die Gruppe Gothic gegen Hochstapler, da gibt es auch die Möglichkeit zu den "Veranstaltern" seine Meinung los zu werden.
 
 
freundlich dunkle Grüße
 
euer Jan Krüger alias Baltarsar
 
 
 
 
 
 

Kommentare (5)
  • Betty  - son Rotz

    Ich habe irgendwann letztes Jahr im Vollsuff mit meinem besten Freund diese FB seite gefunden und haben uns köstlich darueber amisiert was fuern vollkommen bekloppter schiess das ganze doch ist. mein UE is kaputt weshalb ich nun auch in UE schreibe.Ich will damit sagen das schonmal diese grafik vor vorneherein total unseriös ist und acuh so aussieht, und mal ganz ehrlich, das ist in etwa dasselbige prinzip wie "Carrerabahnfans gegen Tsunamis"

  • Anonym

    Der Herr nennt sich momentan scheinbar Graf von Black.
    Er hat mr eine Anfrage geschickt und beim googlen, wer er denn ist, bin ich hier auf dieser Seite gelandet.

  • Anonym

    Lol das 81 gefällt mir, ob die Jungs davon wissen? Lässt sich leicht herausfinden

  • Grabstein

    Japp , als das mit der Unicef geschichte gerade Populär wurde , kam ich auch dazu , wollte sogar Spende einreichen , als ich dann mehrmals nachfragte wer die Entgegen nimmt und wo/wie das passiert kam immer wieder nix , wochen vergingen und ich startete mal´n versuch : ich stellte bei der Facebook-Gruppe "Düsteres Glück" die GGKA - Aktion als lüge hin , was danach folgte war das selbe wie von meinem Vorposter

    Support81 MC , Telefonterror und mehrere (gescheiterte) Hackangriffe - der Spinner ist brand gefährlich

  • böser-Engel666

    Ja, die ganzen Lügen vom Moreno, musste ich am eigenen Leib erfahren. Mir wurde auf einmal im letzten Jahr eine Vergewaltigung unterstellt und mit der Support81 MC massivst gedroht, welches ich bei der Polizei angezeigt habe. Die Beiden hetzen auch gegen andere auf, erfinden deswegen Lügen, nur um anderen zu schaden. Man wird terrorisiert, beleidigt und mit dem eigenen Leben bedroht, selbst der Partner oder Ehegatte, -gattin. Es ist einfach schlimm, was die beiden abziehen und geht auch tierisch auf die Psyche.

    Lg Euer böser Engel666

Kommentar schreiben
Ihre Kontaktdetails:
Kommentare:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img]   
:):grin;)8):p:roll:eek:upset:zzz:sigh:?:cry:(:x
Security
Bitte geben Sie den Anti-Spam-Code aus diesem Bild ein.
Mit dem Absenden deines Kommentares stimmst du zu, dass wir deinen Namen, deine E-Mail Adresse, deine IP Adresse und den von dir verfassten Text in unserer Datenbank speichern. Wir verwenden die erhobenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.