Weltenfinsternis Portal

● Seit 2009 Deine Heimat in der Finsternis ●

Facebookseite der Weltenfinsternis Projekte abonnieren  Youtubeseite der Weltenfinsternis Projekte  Twitterseite der Weltenfinsternis Projekte
Burglogo Mini

v3.0

WGT 2020
Noch

Countdown
abgelaufen
Chataktivitäten
Folgende User sind im Chat:

Hauptmenü
News - Übersicht
Interaktiv
Neueste Forenbeiträge
Top 10 Artikel
Willkommen zu Hause, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Traust du dich.../Würdest du..., wenn...

Traust du dich.../Würdest du..., wenn... 7 Monate 4 Stunden her #48229

  • Metamorph
  • Metamorphs Avatar
  • OFFLINE
  • WF Neuling
  • Beiträge: 78
  • Dank erhalten: 8
Ich würde mir das nicht trauen. Allerdings liegt das nur daran, dass ich meinen Englischkenntnissen nicht traue und doch auch zu schüchtern dafür wäre. Allerdings hat jeder meinen Respekt, der/die das mal macht oder auch einfach versucht, selbst wenn es doch schief gehen sollte.

Würdet ihr 1 Jahr lang auf Internet verzichten, wenn ihr dafür am Ende dieser Zeit ein technisches Gerät eurer Wahl (egal welcher Preis, Hersteller etc.) bekommen würdet?
"What is heaven for?
What is life meant to be?
What ist heaven for?
Is it a prison where you can't break free?"
(Lord of the Lost)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Traust du dich.../Würdest du..., wenn... 6 Monate 2 Wochen her #48268

  • Say10
  • Say10s Avatar
  • OFFLINE
  • WF Fortgeschritten
  • Stille, mein Bruder.
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 9
Hmm.. das Problem ist einfach, dass ich über das Internet, mit allen Leuten die ich so kenne, kommuniziere. Heisst, ich könnte mich mit niemandem mehr verabreden, es sei denn ich rufe denjenigen an.. Aber was noch viel schlimmer wäre! Ich hätte kein GoogleMaps mehr und würde mich ständig verfahren! Ich bin absolut abhängig von dem Navi.. >.< Also nein, ich würde es nicht machen. Aber falls doch würde ich mir ein neues Handy raussuchen, da meins langsam den Geist aufgibt. ^^

Mal angenommen jeder Mensch müsste das was er isst selbst töten. Würdet ihr es tun oder euch vegetarisch ernähren?
Somtimes you must hurt in order to know,
fall in order to grow,
lose in order to gain,
because lifes greatest lessons
are learned through pain.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Traust du dich.../Würdest du..., wenn... 6 Monate 5 Tage her #48333

  • Die_Sense
  • Die_Senses Avatar
  • OFFLINE
  • WF Neuling
  • Ich grüße das Dunkle in Dir.
  • Beiträge: 25
Ja, ich würde das Tier selbst töten oder mich vegetarisch ernähren, da es für das "Große Ganze" eh von Vorteil ist seinen Fleischkonsum stark einzuschränken und wir alle damit jedem etwas gutes tun, Tiere mit eingenommen, halte ich es schon fast für notwendig dass man sein eigenes Fleisch selbst schlachten sollte. Damit der Wert des Fleisches wieder geschätzt und wahrgenommen wird.
Allerdings ist die Frage glücklicherweise einfach für mich zu beantworten da ich bereits seit einigen Jahren auf meinen Fleischkonsum achte ^^


Wenn Du die Macht hättest rein zufallsbasiert die Hälfte der Menschheit mit einem Fingerschnippen auszulöschen, mit dem Wissen dass die Erde stark überbevölkert ist, würdest du diese Macht einsetzen um das Überleben der übrig bleibenden Hälfte zu sichern oder diese Macht zerstören und die Menschheit Ihrem unkontrolliertem Wachstum inklusive Hungersnöte und daraus resultierende Kriege überlassen?
"Keine Zeit zum Tratschen, ein finsteres Schicksal erwartet uns."
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Traust du dich.../Würdest du..., wenn... 6 Monate 4 Tage her #48346

  • Say10
  • Say10s Avatar
  • OFFLINE
  • WF Fortgeschritten
  • Stille, mein Bruder.
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 9
Rein zufallsbasiert heißt dann im Prinzip das es auch Menschen treffen könnte die mir viel bedeuten? Dieses Risiko würde ich nicht eingehen wollen.
Außerdem was bringt es denn die hälfte der Menschheit auszulöschen? Es wird weiterhing Kriege und Hungersnöte geben, auch wenn es nur noch die Hälfte ist. Zumal ich schwer davon ausgehe das die Menschen sich wieder und wieder vermehren werden und es wieder zu einer Überbefölkerung kommt. Man gewinnt also eig nur etwas Zeit für die Menschheit.
Aber wenn es so sein sollte, dass wenn ich die eine Hälfte auslösche und die andere Hälfte dann aus den "Fehlern" lernt und es keine Kriege und Hungersnöte geben würde... hmm.. ich würd's glaub trotzdem nicht machen.
Das Risiko das es mir nahe stehende Personen trifft wäre mir zu hoch und da ich das Ende der Menschheit sowieso nicht miterlebe.. kann's mir egal sein.
Bisschen egoistisch.. aber bin sowieso kein großer Fan von der Menschheit. ^,-,^


Würdet ihr das Deathnote benutzen? Wenn ja, wie?
(Für alle die nicht wissen was das Deathnote ist: Das Deathnote ist ein magisches Notitzbuch in das man die Namen anderer Menschen eintragen kann. Wenn der Name eingetragen wurde, stirbt die Person. Nach dem Eintrag des Namens bleiben nach irdischem Maßstab 40 Sekunden Zeit, um die Todesursache zu notieren. Verzichtet man auf eine Angabe der Todesursache, stirbt das Opfer an Herzversagen. Bestimmt man eine Todesursache, hat man weitere 6 Minuten und 40 Sekunden Zeit, die genauen Umstände des Todes zu definieren.)
Es gibt noch viele weitere Regeln, aber die werde ich jetzt nicht alle genau erwähnen. x)
Es geht nur darum ob ihr die Macht benutzen würdet, jeden beliebigen Menschen, mehr oder weniger anonym, zu töten. (:
Somtimes you must hurt in order to know,
fall in order to grow,
lose in order to gain,
because lifes greatest lessons
are learned through pain.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Traust du dich.../Würdest du..., wenn... 1 Monat 1 Tag her #48809

  • Kolophobium
  • Kolophobiums Avatar
  • OFFLINE
  • WF Profi
  • Verwesendtlich dasselbe
  • Beiträge: 918
  • Dank erhalten: 56
Nein. a) Ich sehe Tod nicht als Strafe für irgendetwas. b) Ich habe ein Problem mit der Unumkehrbarkeit solcher Entscheidungen, ob nun per Deathnote oder Todesstrafe. c) Der Kategorische Imperativ sagt nein. d) Vielleicht bin ich emotional zu sehr mit meinem Eisfach verwandt - aber so sehr ich manchmal darüber fantasiere, was ich Kunden antue, ich hatte noch nie eine ausreichend große und dauerhafte Gefühlswallung um jemandem ernstlich den Tod zu wünschen. e) Und zum Wohle Mehrheit? Naja, das Problem ist, dass meiner Erfahrung nach Idioten und Ar*******er so schnell nachwachsen, dass ich den Rest meines Lebens mit Namenschreiben verbringen müsste. Man denke an Trump - und danach käme... Mike Pence! Was ein Gewinn!



Würdest du einem anderen Menschen unter bestimmten Umständen Sterbehilfe leisten, wenn dieser dich darum bittet (und wir rechtliche Fragen einfach mal ausklammern)? (Wenn ja, unter welchen Umständen?)
ein toter musikant / spielt das stille lied (Das Ich)
+++++++++
Das Gesundheitsministerium warnt: Lesen gefährdet Ihre Dummheit.
+++++++++
féministe fatale
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Tag her von Kolophobium.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.199 Sekunden