Weltenfinsternis Portal

● Seit 2009 Deine Heimat in der Finsternis ●

Facebookseite der Weltenfinsternis Projekte abonnieren  Youtubeseite der Weltenfinsternis Projekte  Twitterseite der Weltenfinsternis Projekte
Burglogo Mini

v3.0

WGT Counter
Bleibt Gesund! Wir sehen uns hoffentlich bald.

Noch



Countdown
abgelaufen


Link:
www.wave-gotik-treffen.de
Chataktivitäten
Folgende User sind im Chat:

Dark Angel
darktiger
Hauptmenü
News - Übersicht
Interaktiv
Neueste Forenbeiträge
Top 10 Artikel
Willkommen zu Hause, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: hallöchen aus münchen

hallöchen aus münchen 1 Monat 3 Wochen her #49577

  • tali
  • talis Avatar
  • OFFLINE
  • WF Neuling
  • Beiträge: 1
hallo liebe weltenfinsternis-leute,

ich bin tali, nicht-binär und benutze alle pronomen, bin junge 20 jahre alt und lebe in münchen, bin aber gebürtiger ossi :side:
freue mich sehr, mal wieder ganz oldschool ein forum zu benutzen und nicht nur auf social media rumzugammeln. :P
ich bin noch relativ neu in der schwarzen szene (*hust* wegen corona konnte ich nicht auf irgendwelche festivals *hust*), aber zu meinen lieblingsbands gehören depeche mode, and one, vnv nation, die krupps, oder ganz neue bands wie z.b. hatari.
in meiner freizeit bin ich als freischaffender illustrator tätig und gehe sehr bald auf ne kunstschule. außerdem interessiere ich mich sehr für psychologie und bin auch politisch aktiv im linksspektrum.
da die szene in münchen leider sehr untergeht, freue ich mich, hier ein paar connections zu machen!

hier noch die üblichen fragen:


1. Wie hast du zu uns gefunden?
> ganz einfach über google :P

2. Was bedeutet für dich ganz persönlich Gothic? > gothic bedeutet für mich seine "dunklen seiten" offen zu zeigen und zu zelebrieren und ihnen durch diese niche einen positiven raum zu geben. ist sozusagen ne gute therapeutische schattenarbeit :P

3. Welches Verhältnis hast du gegenüber dem Mond und der Nacht?
> ich bin eher ein technik-freak, als ein naturliebhaber, deswegen ist mein verhältnis dazu nicht so stark :blink: hatte aber mal ne große astronomie-phase, deswegen guck ich mir gerne die sternbilder an

4. Wie fühlt sich für dich Finsternis an? Magst du sie? Wenn ja. Was magst du an ihr?
> entspannend! es fühlt sich einfach an wie mein natürlicher platz.

5. Befindest du dich noch auf der Suche nach deinem Weg oder hast deinen Platz in der Welt schon gefunden?
> naja, bin erst 20, das dauert noch :lol:

6. Wenn dir jemand zwei Möglichkeiten bieten würde, welche würdest du wählen? Die erste Möglichkeit würde dir ein schönes Leben ermöglichen. Die zweite Möglichkeit würde dir einen Weg zeigen, auf dem du anderen Lebensformen (Tiere eingeschlossen) helfen könntest ein besseres Leben zu bekommen.
> uhh, jetzt kommen die schwierigen fragen... ich denke letzteres, weil ich das durch meine politische arbeit irgendwie ja schon mache. aber so die richtige strategie dazu einfach zu wissen, das wäre natürlich praktisch.

7. Eine apokalyptische Katastrophe würde das menschliche Leben komplett auslöschen und du wüsstest bereits 24 Stunden vorher davon, was würdest du in diesen letzten 24 Stunden des Lebens tun?
> natürlich versuchen das in den 24h irgendwie zu verhindern, oder zumindest schadensbegrenzung :blink:

8. Du siehst auf der Straße liegend eine bewusstlose, komplett verwahrloste Person. Auf den ersten Blick wäre ersichtlich, dass diese Person einen Rausch hat. Würdest du dir die Zeit für einen 2. genaueren Blick nehmen? Und wenn dir dieser 2. Blick die wahre Situation dieser Person eröffnen würde, wie würdest du darauf reagieren?
> schwierig, ich würde die situation eher jemand anderem überlassen, der sich besser damit auskennt. (ich nehme keine drogen d.h. ich weiß nicht, wie ich mit jemandem in nem rausch umgehen sollte). würde also eher hilfe holen, als irgendwas selber zu machen

9. Du siehst einen Pöbel Jugendlicher auf der Straße die sich um ein wehrloses Tier versammelt haben und es quälen. Wie reagierst du?
> diese hypothetischen situationen sind immer echt schwer, ich könnte jetzt alles sagen, aber wenn ich in so ner situation bin, reagier ich safe anders :dry: fühle mich natürlich moralisch verpflichtet, das tier zu retten, aber wie's dann in der praxis aussieht, keine ahnung

10. Und dies ist meine letzte Frage.  Was bedeutet für dich, ein menschenwürdiges Leben?
> die ressourcen zu haben, sich frei ausleben und entfalten zu können

soo, das war's von mir B)
freue mich auf eure beiträge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.135 Sekunden